Accident & Process (EMOP)

EXHIBITION

Accident & Process (EMOP)

25 September 2018 - 31 October 2018

Krecklers Arbeit umfasst Performance, Film, Fotografie, Installationen und Video. Seine Bildsprache ist hart und eindringlich und befindet sich am kritischen Rand der australischen Kunstgeschichte. Sie liefert ein Kommentar zur Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Landes. Die Kunst von Derek Kreckler wird oft als „beunruhigend“ beschrieben, manchmal sogar als „gefährlich“! Egal ob er mit dem Risiko des Experimentierens und des Zufalls spielt oder zielbewusst und absichtlich unsere Vorstellung von Land, Identität und Selbst herausfordert, Krecklers Arbeiten flirten mit einer Ungewissheit, die einem die Haare zu Berge stehen lassen kann. Gleichzeitig öffnen sie uns die Augen für die Magie der Bilderzeugung, für die Trübheit von Nationalgefühl und seine Fortdauer, und für die Verwunderung darüber, wie mächtig die Landschaft sein kann. Seine Arbeiten beschäftigen sich mit Aspekten der Kunstgeschichte, Soziale Beziehungen, Popular Culture und der Umwelt. Kreckler offeriert konzeptuelle und expressive Formen, die fordernd und umfassend sind. - Hannah Mathews

Anmeldung zur Vernissage erforderlich unter: RSVP-Berlin@dfat.gov.au


EXHIBITED ARTISTS

Derek Kreckler

EXHIBITED WORK

Untitled #7
Untitled #7
Derek Kreckler
Untitled #6
Untitled #6
Derek Kreckler
Untitled #5
Untitled #5
Derek Kreckler
Untitled #4
Untitled #4
Derek Kreckler
Untitled #3
Untitled #3
Derek Kreckler
Untitled #2
Untitled #2
Derek Kreckler
Untitled #1
Untitled #1
Derek Kreckler
Untitled #6
Untitled #6
Derek Kreckler
Untitled #5
Untitled #5
Derek Kreckler
Document one (tree)
Document one (tree)
Derek Kreckler
Many a slip...
Many a slip...
Derek Kreckler